AWO gründet neuen Fachverband zur offenen Kinder- und Jugendarbeit in NRW

29.10.2020

Am 27.10.2020 wurde nach längerer, durch die Coronapandemie beeinflusste, Planung der Fachverband der offenen Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit der AWO und des Jugendwerkes in NRW gegründet. Hierzu trafen sich Vertreter*innen der Träger offener Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit sowie zahlreiche Gäste zu einem digitalen Format. Ziel und Aufgabe des Fachverbandes soll es sein, das Arbeitsfeld im Bereich der AWO und des JWs in NRW stärker zu vernetzen, inhaltlich zu stärken, weiter zu qualifizieren und nach außen zu vertreten.

Zu Beginn sprach Professor Ulrich Deinet von der Hochschule Düsseldorf zum Thema „Aktuelle Situation und Herausforderungen für das Feld der offenen Kinder- und Jugendarbeit“, wobei er auch auf die aktuellen Einflüsse der Corona-Pandemie einging. An den inhaltlichen Einstieg schloss sich die formale Gründungsversammlung an, bei der sowohl die Satzung als auch ein Leitbild der offenen Kinder- und Jugendarbeit für AWO und Jugendwerk verabschiedet wurden. In den Vorstand des neuen Fachverbandes wurden als Vorsitzende Christine Robenek (AWO BV Westl. Westfalen) und Torsten Otting (Landesjugendwerk der AWO NRW) und als Beisitzende Marita Badde (AWO UB Münsterland-Recklinghausen), Anja Florack (AWO KV Köln), Anna Pfeiffer (Kreisjugendwerk Essen), Monika Thiel (AWO BV OWL) und Wilhelm Hoffstiepel (AWO UB Dortmund) gewählt.

Alle Gliederungen von AWO und Jugendwerk, die Träger offener Einrichtungen sind und bei der Gründung nicht anwesend waren, sind ebenfalls herzlich dazu eingeladen künftig Mitglied des Fachverbandes zu werden. Bei Torsten Otting (t.otting@ljw-nrw.de) kann das Beitrittsformular angefordert werden.

Weitere Nachrichten

Meldung vom 11.05.2021
Der erste digitale Deutsche Jugendhilfetag findet vom 18.-20. Mai 2021 statt. Mit dabei die AWO WW. An unserem digitalen Messestand informieren wir über Projekte und Positionen in der Kinder- und Jugendhilfe. weiterlesen
Meldung vom 01.05.2021
Trotz Aussichtslosigkeit hält Armin Laschet oft an seinen Zielen fest. Sogar an Olympia, das er sich im Jahr 2032 an Rhein und Ruhr erträumte. Zwar ist das Thema nach einer offiziellen Absage des IOC schon vom Tisch. Aber was macht er? Einfach weiter… weiterlesen
Meldung vom 29.04.2021
AWO International und der AWO Bundesverband rufen zu Solidarität mit Indien auf und fordern eine engere globale Zusammenarbeit im Kampf gegen die Pandemie. weiterlesen
Meldung vom 27.04.2021
Vom 18. bis 20. Mai 2021 findet der 17. Deutsche Kinder- und Jugendhilfetag statt – in diesem Jahr und zum ersten Mal ausschließlich digital. Die AWO ist mit zehn Fachveranstaltungen beim DJHT-Fachkongress und vier Ständen bei der Fachmesse vertreten. weiterlesen
Meldung vom 21.04.2021
Die Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege NRW (LAG FW) fordert einen dauerhaft gesicherten sozialen Arbeitsmarkt für Langzeitarbeitslose. weiterlesen
Meldung vom 20.04.2021
Auf sinkende Auftragslagen folgen Gehaltskürzungen / Beschäftigte geraten zunehmend in finanzielle Not weiterlesen
Meldung vom 15.04.2021
Belastungen von Sorge-Arbeit in der Pandemie sichtbar machen – hierzu sprach unsere Fachfrau Michelle Borkowski auf dem Parteitag der SPD Bochum. weiterlesen
Meldung vom 12.04.2021
Dauer-Lockdown und Distanzunterricht haben gravierende soziale Folgen weiterlesen
Meldung vom 07.04.2021
Die AWO NRW und das Landesjugendwerk starten ihren traditionellen Kinder- und Jugendwettbewerb in diesem Jahr unter dem Motto „Vielfalt! Wie bunt ist Deine Welt?“ Damit wollen AWO und Jugendwerk ein Zeichen gegen Ausgrenzung und Intoleranz setzen. weiterlesen
Meldung vom 01.04.2021
Es wird keinen bundesweit einheitlichen Tarifvertrag für Pflegekräfte geben – Amen. Der Steiger begibt sich auf Sinnsuche und fragt nach dem „Warum?“. Aber auf die großen Fragen der menschlichen Existenz gibt es bekanntlich keine einfachen Antworten. weiterlesen