Kinder und Familie
Eltern wissen ihren Nachwuchs bei uns in besten Händen. Von der Krippenzeit bis nach Schulschluss. Familien liegen uns am Herzen. Auch in Krisen und in der Not.
Junge Menschen
Politisch engagiert, sozial interessiert - wir bieten Raum für neue Erfahrungen. Etwa im Jugendwerk oder im FSJ. Auch wer Halt und Hilfe sucht, wird bei uns fündig.
Senioren
Selbstbestimmt alt werden und sich rundum gut versorgt fühlen – in unseren Seniorenzentren ist das Selbstverständlich. Bei uns stehen die Menschen im Mittelpunkt.
Menschen mit Behinderung
Einfach mittendrin sein. Wir sorgen dafür, dass Teilhabe möglich ist. Denn wir leben Inklusion.
Mitglieder und Freiwillige
Sich engagieren. In der Nachbarschaft Gutes tun. Das soziale Netz stärken – Unsere Mitglieder sind aktiv. Sie leisten Hilfe, wo sie dringend nötig ist. Es tut gut, Teil der AWO zu sein.
Menschen mit Migrationserfahrung
Die AWO erleichtert das Ankommen. Wir beraten, informieren und begleiten. Wir bauen Brücken in unsere Mitte.
Murmel und Blaublech
Ein theaterpädagogisches "Mut-Mach-Theaterprojekt"
Neuigkeiten
Meldung vom 18.06.2021
Die Freie Wohlfahrtspflege NRW appelliert an Landes- und Bundesregierung, wieder Geflüchtete aufzunehmen, die zu unerträglichen Bedingungen in griechischen Lagern ausharren.
Meldung vom 14.06.2021
Düsseldorf, 02. Juni 2021. Die LAGÖF NRW – der Zusammenschluss von Trägern der freien und öffentlichen Wohlfahrtspflege in Nordrhein-Westfalen – begrüßt das geplante Aufholpaket des Bundes für Kinder und Jugendliche nach der Pandemie, hält dieses aber perspektivisch für nicht ausreichend. Der Bund hat ein Zwei-Milliarden-Euro-Programm verabschiedet, das unter anderem Lernhilfen, Ferien- und Freizeitmaßnahmen fördert. "Diese Einmalzahlung reicht nicht aus", betont LAGÖF-Vorstand Christian Heine-Göttelmann. Er ist ebenfalls Vorstand des Diakonischen Werks Rheinland-Westfalen-Lippe (Diakonie RWL). Nötig sei eine weitere regelmäßige Unterstützung zumindest in den kommenden fünf Jahren.
Meldung vom 07.06.2021
Bundesweite Aktionswoche vom 7. bis 11. Juni rückt Einzelschicksale in den Fokus
Pflegeplatzsuche