AWO-Fachtagung zum 7. Altenbericht: Fotos, Ergebnisse und Präsentationen sind online

08.09.2017

Gut leben im Alter - mit diesem Thema hat sich am Montag, 4. September, eine Fachtagung der AWO NRW befasst. Rund 350 Fachleute kamen nach Bochum ins RuhrCongress, um Konzepte zu diskutieren und sich auszutauschen.

Wilhelm Schmidt, der Vorsitzende des Präsidiums der AWO, stellte zunächst den 7. Altenbericht der Bundesregierung vor. Die Erkenntnisse und Forderungen des Berichts bildeten die Diskussionsgrundlage der Fachtagung. „Wir dürfen das Thema nicht auf die lange Bank schieben“, sagte Schmidt mit Blick auf die demografische Entwicklung. Gerda Kieninger hatte bereits in ihrer Begrüßung gesagt, dass zurzeit nur rund 5 Prozent aller Wohnungen in Deutschland als barrierefrei gelten. Die Gesellschaft müsse sich stärker auf die Bedarfe einer immer älter werdenden Gesellschaft einstellen.

Fachleute richteten ihren Fokus auf die lokale Ebene: Damit alte Menschen so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden leben können, bedarf es in den Quartieren entsprechender Strukturen und Angeboten. Ambulante Pflegdienste, Beratungsstellen, Ehrenamtliche, Vereine und viele weitere Akteure sind nötig, um vor Ort ein selbstbestimmtes, gutes Leben im Alter zu ermöglichen. „Wichtig ist, dass es vor Ort jemanden gibt, der Angebote und Akteure vernetzt und die Fäden zusammenfügt wie eine Spinne im Netz“, so Professor Rolf G. Heinze, Professor an der Ruhr-Universität Bochum, der wie Wilhelm Schmidt am Altenbericht der Bundesregierung mitgearbeitet hat.

Uwe Hildebrandt, Geschäftsführer des AWO-Bezirksverbandes Westliches Westfalen, betonte, dass die AWO weitere Quartiersprojekte beantragen werde, die an ihre Seniorenzentren angebunden sind und die Akteure vor Ort vernetzen. Wichtig sei, die sozial schwachen Regionen in den Fokus zu rücken. Denn dort leben Menschen, die sich haushaltsnahe Hilfen oft nicht leisten können und auf ein starkes soziales Netzwerk angewiesen sind.

Drei Fachforen befassten sich mit diversen Aspekten des Altenberichts. Die Ergebnisse des Fachtags sowie Vorträge, Fotos und Präsentationen sind online unter folgendem Link verfügbar.

Fotos, Ergebnisse und Präsentationen

Weitere Nachrichten

Meldung vom 22.02.2018
Unsere Auszubildende Nora Schulz hat den AWO-Vorsitzenden Michael Scheffler in der Geschäftsstelle getroffen und ihn gefragt, was soziale Gerechtigkeit für ihn bedeutet. weiterlesen
Meldung vom 21.02.2018
Ob Seniorenreisen, Pflegeberatung, Ernährung im Alter, Kuren für pflegende Angehörige oder Vorsorge – auf dem Deutschen Seniorentag vom 28. bis 30. Mai stellt die AWO ihr breites Angebotsspektrum vor. weiterlesen
Meldung vom 16.02.2018
Franz Müntefering ist Vorsitzender der BAGSO (Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen). Die BAGSO lädt vom 28. bis 30. Mai 2018 zum Deutschen Seniorentag in die Westfalenhallen Dortmund ein. Der AWO Bezirksverband wird mit einem Stand vertreten sein und über seine vielfältigen Angebote informieren. weiterlesen
Meldung vom 14.02.2018
Das AWO-Projekt „Ich kann was! Kinder im Revier“ wurde mit einer Spende der GGW (Gossler, Gobert & Wolters Gruppe) unterstützt, deren Tochter die ARWO Versicherungsservice GmbH ist. weiterlesen
Meldung vom 07.02.2018
Die LAG Jugendsozialarbeit und die LAG Streetwork NRW haben am vergangenen Dienstag auf die Zeche Carl (Essen) eingeladen. Das Thema des Fachtags lautete: „(R)ausgeflogen und kein Dach über´m Kopf“. weiterlesen
Meldung vom 07.02.2018
Die AWO-Kampagne ist ins Rollen gekommen: In Kierspe und Lüdenscheid lächeln AWO-Mitarbeitende auf den Linienbussen, um neue Kolleginnen und Kollegen zu gewinnen. weiterlesen
Meldung vom 02.02.2018
AWO startet Aktion, um Fachkräfte für Seniorenzentren zu gewinnen weiterlesen
Meldung vom 01.02.2018
Seit 10 Jahren schreibt der Steiger nun für die AWO in BODO. Nun denkt er über Abschiede nach. weiterlesen
Meldung vom 24.01.2018
Studie bestätigt: AWO Projekt „Achtsamkeit“ stärkt die Pflegekräfte weiterlesen
Meldung vom 22.01.2018
AWO und SPD-Fraktion im LWL fordern Anpassung der Kita-Finanzierung an steigende Kosten weiterlesen