AWO tauscht sich aus

09.08.2017

Fachkräfte aus dem Rheinland informierten sich über erfolgreiche Projekte

AWO-Besuch aus dem Rheinland: Um sich rund um das Thema „Quartier“ zu informieren, war eine Delegation des Bezirksverbandes Rheinland zu Gast im Westlichen Westfalen. Auf dem Programm standen das Seniorenzentren in Gelsenkirchen-Buer und das Willi-Pohlmann-Seniorenzentren in Herne. In Gelsenkirchen wurde das Quartiersprojekt vorgestellt, das sich ausgesprochen gut entwickelt hat. Dort werden zahlreiche innovative Angebote geschaffen und es findet eine besonders enge Vernetzung mit der Nachbarschaft statt.

 „Der Bezirksverband Rheinland steigt gerade erst in die Quartiersarbeit ein“, so Ulrike Weiß, Abteilungsleiterin Qualitätsmanagement und Personalentwicklung im Bezirksverband Westliches Westfalen. Deshalb waren Einblicke in die Praxis vor Ort so wichtig und nützlich.

Auch das Projekt „Förderung der Achtsamkeit in der Stationären Pflege“ wurde den Kolleginnen und Kollegen aus dem Rheinland präsentiert. Hierzu gaben Fachkräfte im Willi-Pohlmann-Seniorenzentrum Auskunft und berichteten von den Schulungen, die im Zuge des Projektes entwickelt und durchgeführt wurden.

In Herne wird das Konzept intensiv umgesetzt. Dort ist etwa eine Fachkraft dafür zuständig, neuen Kollegen die Methoden des achtsamen Umgangs zu vermitteln.  Zudem wurden hausintern weitere konkrete Maßnahmen entwickelt, um das Konzept im Pflegealltag mit Leben zu füllen.

„Wir können als AWO-Gliederungen viel voneinander lernen“, so Ulrike Weiß. Deshalb waren im vergangenen Mai Fachkräfte des Bezirksverbandes Westliches Westfalen ins Rheinland gereist, um sich dort über die Themen „Pflegeoase“, „EDV-Dokumentation“ und „Organisation der Hauswirtschaft“ zu informieren.

Die beiden Bezirksverbände werden den intensiven Austausch in Zukunft beibehalten.

Weitere Nachrichten

Meldung vom 16.07.2018
8 Frauen und 9 Männer zu Erziehern ausgebildet Der AWO Bezirk Westliches Westfalen hat die ersten Absolventen des ESF-Projektes „Quereinstieg - Männer und Frauen in Kitas“ verabschiedet. weiterlesen
Meldung vom 01.07.2018
Der Steiger hat sich für uns auf der Seniorenmesse umgeschaut. Die von Gesundheitsminister Jens Spahn versprochenen 13.000 Pflegekräfte hat er nicht gefunden. weiterlesen
Meldung vom 29.06.2018
Die AWO NRW geht in die Offensive und reagiert auf Aussagen von Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU). weiterlesen
Meldung vom 29.06.2018
Im Jeanette-Wolff-Seniorenzentrum der AWO in Wohngruppen weiterlesen
Meldung vom 22.06.2018
Mit dem Tag ihrer Volljährigkeit entlassen Jugendämter Jugendliche oft aus ihrer Verantwortung. Dabei brauchen viele eine längere Betreuung, die bis zum Alter von 27 Jahren auch möglich ist. weiterlesen
Meldung vom 20.06.2018
Knapp 60 Prozent der rund 47.000 schwerbehinderten Arbeitslosen in NRW sind hochqualifiziert. Die Wirtschaft könnte sie als Fachkräfte einsetzen. weiterlesen
Meldung vom 07.06.2018
Multimedia-Projekt des zum 100. Jubiläum der AWO in 2019: Projektwoche mit 140 Studierenden gestartetweiterlesen
Meldung vom 05.06.2018
AWO-Aktionswoche setzt bis zum 8. Juni Zeichen gegen Überschuldung weiterlesen
Meldung vom 01.06.2018
Landhaus Fernblick ist Deutschlands erste Vorsorgeklinik für pflegende Angehörigeweiterlesen
Meldung vom 01.06.2018
Kreative Ideen von Minister Spahn zum Thema Pflege motivieren auch den Steiger zu alpinistischen Höhenflügen. Oder: Gibt es in Nord-Korea „8000er“? weiterlesen