AWO-Kitas funken SOS

14.06.2017

Die AWO NRW erhöht den Druck auf die neue Landesregierung und ruft öffentlich dazu auf, sich für eine bessere Finanzierung der Kindertagesstätten (Kitas) zu engagieren. Online und in AWO-Einrichtungen vor Ort werden vom 19. bis 29. Juni Unterschriften gesammelt. Die AWO fordert, das Kinderbildungsgesetz (Kibiz) grundlegend zu überarbeiten. Der von der Koalition geplante „Rettungspakt“ müsse sofort greifen. Manchen Einrichtungen könnte sonst sogar die Schließung drohen.
Ziel eines neuen Gesetzes sei eine stabile, auskömmliche und nachhaltige Finanzierung der Arbeit in den Kindertageseinrichtungen. „Wenn sich an der aktuellen Gesetzeslage nichts ändert, geht die Qualität in den Kitas unter“, so Uwe Hildebrandt, Geschäftsführer des AWO Bezirksverbandes Westliches Westfalen mit Sitz in Dortmund.

Die Betreiber von Kindertageseinrichtungen in NRW sehen sich seit Jahren mit steigenden gesellschaftlichen und bildungspolitischen Anforderungen konfrontiert. Die finanziellen Rahmenbedingungen wurden aber nicht entsprechend angepasst. Diese Entwicklung ist mittlerweile für viele Einrichtungen der AWO existenzbedrohend, weil die wachsenden Finanzierungslücken nicht durch Abstriche in der pädagogischen Arbeit aufgefangen werden sollen. „Die zunehmend größere, durch das KiBiz verursachte Finanzierungslücke, muss dringend geschlossen werden“, so Hildebrandt.

Um die Qualität in den Kitas weiterhin gewährleisten zu können und ausreichend Personal einstellen zu können, bedarf es eines neuen Gesetzes – und das so schnell wie möglich. .   

In den kommenden Wochen kann sich jeder in Unterschriftenlisten eintragen, die in vielen AWO-Einrichtungen ausliegen oder ab sofort unter http://www.awo-ww.de/KiBiz
Rettung für unsere Kitas! Jetzt!

Weitere Nachrichten

Meldung vom 22.03.2017
2017 werden wichtige Weichen gestellt: NRW wählt im Mai, der Bund im September. Im Vorfeld der Wahlen ist es wichtig, ein deutliches Zeichen für Vielfalt und Toleranz zu setzen. weiterlesen
Meldung vom 21.03.2017
Bezirksverband feiert Frühjahrsempfang im Parktheater Iserlohn weiterlesen
Meldung vom 17.03.2017
AWO widmet sich auf dem Deutschen Pflegetag dem Thema Pflegende Angehörige und lädt zum Kartenspiel ein weiterlesen
Meldung vom 16.03.2017
Die Freie Wohlfahrtspflege NRW hat eine Kampagne gestartet, um auf die Missstände im Offenen Ganztag hinzuweisen. Denn Offene Ganztagsschulen sollen zwar ein umfassendes Bildungs-, Betreuungs- und Förderangebot bieten. weiterlesen
Meldung vom 01.03.2017
Diesmal widmet sich „der Steiger“ der „political correctness“  im geschriebenen, gesprochenen und gesungenen Wort. Darüber, was politisch korrekt ist, gehen die Meinungen weit auseinander. Der Eine sagt so, der Andere so... weiterlesen
Meldung vom 26.02.2017
Das ESF-Projekt des AWO Bezirksverbandes Westliches Westfalen „Quereinstieg - Männer und Frauen in Kitas“ ist ein voller Erfolg. weiterlesen
Meldung vom 22.02.2017
Der AWO Bezirksverband Westliches Westfalen lädt am Freitag, 31. März, zur Abschlusstagung des Projektes „Young Refugees NRW“ ein. weiterlesen
Meldung vom 17.02.2017
Bevor 2018 die letzte Zeche absäuft, soll unsere Zukunft gesichert werden. weiterlesen
Meldung vom 06.02.2017
AWO Expertin referiert über junge Geflüchtete weiterlesen
Meldung vom 03.02.2017
Ministerium würdigt AWO-Engagement als „Projekt des Monats“ weiterlesen