Integrationsprojekt Young Stars: Mit Spaß zum Ehrenamt

03.02.2017

Ministerium würdigt AWO-Engagement als „Projekt des Monats“

Großes Lob für die AWO: „Das Bundesministerium für Migration und Flüchtlinge“ hat „Young Stars“ zum Integrationsprojekt des Monats Januar erklärt. Unter diesem Link werden besonders erfolgreiche und vorbildliche Engagements porträtiert, die wichtige Beiträge zur Integration leisten.

Ziel des AWO-Projektes, durchgeführt vom Unterbezirk Ennepe-Ruhr: Junge Menschen mit Migrationshintergrund für ehrenamtliches Engagement zu gewinnen. Die Teilnehmer zwischen 15 und 25 Jahren unterstützen Vereine, Institutionen oder auch Einzelpersonen. Eine enge Kooperation besteht mit dem AWO-Seniorenzentrum in Gevelsberg. Im Vordergrund des Projektes stehen Tandempartnerschaften, bei denen engagierte Jugendliche sich mit Zugewanderten zusammenschließen.

Die Idee hinter der ehrenamtlichen Tätigkeit der Jugendlichen ist es, sie auf ihrem Weg der Integration zu unterstützen, ihnen Berufsmöglichkeiten aufzuzeigen und bei der Ausbildungsplatzsuche zu helfen. Angestrebt ist ein reibungsloser Übergang von der Schule in den Beruf. Deswegen besteht immer ein enger Kontakt zum Jugendmigrationsdienst über den viele neue Jugendliche zu den "Young Stars" gestoßen sind.

Weitere Informationen zum Projekt:
Patrycja Lüders
AWO Jugendmigrationsdienst
Mühlenstraße 5
58285 Gevelsberg
Mobil: 0176 24293804

Weitere Nachrichten

Meldung vom 23.11.2017
Wer arm ist, soll zuhause bleiben!?! weiterlesen
Meldung vom 23.11.2017
Zehn Jugendliche aus ganz NRW folgten Anfang November einer Einladung des „Ministeriums für Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration“ (MKFFI) zu einem persönlichen Gespräch. weiterlesen
Meldung vom 17.11.2017
Protest ist eigentlich eine gute Sache. Eigentlich. Denn Protest, also das sich auflehnen gegen etwas, mit dem man nicht einverstanden ist, trägt den Kern der Veränderung in sich. Protest ist sozusagen der Motor, der einen Wechsel in Schwung bringt. weiterlesen
Meldung vom 14.11.2017
Alleinerziehende und deren Kinder sind in NRW besonders armutsgefährdet. Rund ein Fünftel aller Familien sind Ein-Eltern-Familien - 40 Prozent von ihnen leben von Hartz IV. weiterlesen
Meldung vom 10.11.2017
Die Situation von Alleinerziehenden und ihren Kindern ist alarmierend: Jede fünfte Familie in NRW lebt in dieser Konstellation – 40 Prozent der Ein-Eltern-Familien sind auf Hartz IV angewiesen. weiterlesen
Meldung vom 10.11.2017
Jung und obdachlos – zu diesem Thema lädt die LAG Jugendsozialarbeit NRW am 6. Februar nach Essen in die Zeche Carl ein. weiterlesen
Meldung vom 03.11.2017
Lothar de Maizières Gedankenspiele hinsichtlich eines muslimischen Feiertages haben schon innerhalb der Union für viel Aufregung gesorgt. weiterlesen
Meldung vom 02.11.2017
Wie steht es um die Gleichstellung von Männern und Frauen in der AWO? Welche Vision von Geschlechtergerechtigkeit wollen wir in unserem Verband leben? Was ist eigentlich gerecht? Und was brauchen wir, um das zu erreichen? weiterlesen
Meldung vom 26.10.2017
Großer Auftritt in der Hauptstadt: Das Team des Projektes „Flüchtlingen ein Gesicht geben", initiiert vom Unterbezirk Hochsauerlandkreis/Soest, war in der Friedrich-Ebert-Stiftung zu Gast. weiterlesen
Meldung vom 19.10.2017
Mit Trikots, Schals und Schlachtrufen hat sich am Wochenende eine Gruppe Bewohner unseres Heinrich-König-Seniorenzentrums in Bochum auf den Weg ins Stadion gemacht. weiterlesen