AWO Westliches Westfalen begrüßt das neue Landesopferschutzportal

13.10.2020

Hilfsportal für Opfer und Angehörige informiert über Beratungs- und Schutzangebote

Der Schutz von Opfern nach einer Straftat ist unverzichtbar. Viele Menschen benötigen nach erlittenen Übergriffen professionelle und kompetente Hilfe und Beratung.

Seit September können sich Gewaltbetroffene im Internet zentral über Beratungsangebote informieren. Das neue Landesopferschutzportal listet NRW-weit alle Angebote der AWO- Fach- und Frauenberatungsstellen sowie Frauenhäuser. Aber auch viele Angebote anderer lokaler Anbieter sind in dem Portal gebündelt.

Die Angebote und Institutionen werden für Nutzer*innen verständlich dargestellt. Mit wenigen Klicks lassen sich passende Anlaufstellen in der Nähe finden. Haben Nutzer*innen Sorge, dass die Gewalttäter*innen die Suche am PC, Laptop oder Smartphone verfolgen könnten, besteht die Möglichkeit mit einem Exit- Knopf die Internetseite sofort zu verlassen. Auch das ist Opferschutz. Gerade in gewalttätigen Situationen im häuslichen Umfeld sind zumeist Frauen betroffen und können damit bei der Suche nach Hilfe geschützt werden, so Xenja Winziger, zuständige Fachreferentin  des AWO Bezirksverbandes Westliches Westfalen.

Das Opferschutzportal des Landes NRW ist unter www.opferschutzportal.nrw zu finden und bietet Opfern, Angehörigen und Interessierten ab sofort eine digitale Anlaufstelle mit Beratungsstellen, Zufluchtsorten und Telefonhotlines.

Weitere Nachrichten

Meldung vom 30.01.2020
Am Mittwoch, den 29.01., musste sich der AWO Bezirksverband Westliches Westfalen schweren Herzens von zwei langjährigen Mitarbeiter*innen verabschieden. weiterlesen
Meldung vom 24.01.2020
Für die Mitglieder und Mitarbeiter kaum fassbar, ist am Mittwochnachmittag unerwartet die langjährige stellvertretende Vorsitzende unseres Bezirks Westliches Westfalen, Gerda Kieninger gestorben.weiterlesen
Meldung vom 22.01.2020
Eine starke Stimme für Alleinerziehende: Für AWO NRW waren Muna Hischma und Christine Robenek (Abteilung Soziales des Bezirksverbandes Westliches Westfalen) zu Gast im Düsseldorfer Landtag. weiterlesen
Meldung vom 17.01.2020
Zu den Durchsuchungen von Wohn- und Geschäftsräumen im Zusammenhang mit den Vorwürfen gegen die AWO Kreisverbände Frankfurt am Main und Wiesbaden erklärt Wolfgang Stadler, Vorstandsvorsitzender des AWO Bundesverbandes: weiterlesen
Meldung vom 16.01.2020
Mitte Januar trafen sich 30 Führungskräfte aus allen Gliederungen der AWO im Westlichen Westfalen, um sich über die Änderungen des Gesetzes zur frühen Bildung und Förderung von Kindern (KIBIZ) zu verständigen. weiterlesen
Meldung vom 01.01.2020
Der Steiger fragt sich heute: Ist der Westfale in Dortmund eigentlich noch echter Westfale? Oder wurde er in dieser Stadt durch den Signal-Idunaer ausgetauscht? weiterlesen