FACHTAGUNG "Wenn Kinderarmut erwachsen wird - Ergebnisse der AWO/ISS Langzeitstudie"

11.12.2019

In Deutschland, einem der reichsten Länder der Welt, gelingt es nicht, die gesellschaftliche Teilhabe aller Menschen sicherzustellen und Armut zu überwinden. Besonders alarmierend ist, wenn diejenigen betroffen und ausgeschlossen sind, die an ihrer materiellen und sozialen Lage am allerwenigsten etwas ändern können – darunter Kinder und Jugendliche. Aktuell lebt jedes fünfte Kind in Armut.

Bereits vor mehr als 20 Jahren hat die Arbeiterwohlfahrt das Thema Kinder- und Jugendarmut als sozialpolitisch relevant identifiziert und das Institut für Sozialarbeit und Sozialpädagogik e. V. mit einer empirischen Untersuchung dieses gesellschaftspolitischen Phänomens beauftragt. So wurden die Lebensverläufe von ursprünglich 893 sechsjährigen Kindern, die im Jahr 1999 Kindertagesstätten der Arbeiterwohlfahrt in ganz Deutschland besucht haben, zu vier Zeitpunkten und stets differenziert nach Armutslagen ihrer Familien untersucht. Im Jahr 2018 konnten 205 Studienteilnehmende – nun im Alter von 25 und 26 Jahren – wieder erreicht und befragt werden. Anhand ihrer Biographien können wir nachvollziehen, wie sich Aufwachsen in Armut auf das Leben der Kinder bis zum Erwachsenenalter ausgewirkt hat.

Auch wie die bisherigen Studienerkenntnisse sollen die Ergebnisse der aktuellen Phase mit der praktischen und politischen Arbeit der AWO rückgekoppelt, diskutiert und zum Anlass genommen werden, gemeinsam mit Politik, Praxis und Zivilgesellschaft wirksame Lösungen zur Überwindung von Kinder- und Jugendarmut zu entwickeln und umzusetzen.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen die Präsentation und Diskussion der Ergebnisse der AWO-ISS-Langzeitstudie „Wenn Kinderarmut erwachsen wird…“. Die Fachtagung richtet sich an Fachleute aus allen Wohlfahrtsverbänden, anderen Organisationen, Politik, Praxis und Wissenschaft sowie an die interessierte Fachöffentlichkeit. Natürlich auch an alle interessierten Ehren- und Hauptamtlichen der AWO.

Die Veranstaltung findet statt am 06.02.2020 in der Zeit von 10:00 bis 15:00 Uhr im RuhrCongress Bochum.

Zum Programm

Zur Anmeldung

Weitere Nachrichten

Meldung vom 01.06.2021
Der Steiger ist sauer. Sauer auf Leute, die andere von oben herab behandeln. Klassismus ist ein echtes Problem, denn er ist wieder en vogue. Das spielt so mancher politischer Partei in die Hände, meint der Steiger. weiterlesen
Meldung vom 20.05.2021
Jedem Ende wohnt ein Anfang inne. Dies gilt besonders auch für das Modell-Grundschulprojekt „Ich kann was! Kinder im Revier!“, das in den vergangenen drei Jahren von der RAG-Stiftung gefördert und durch den AWO Bezirksverband Westliches Westfalen durchgeführt wurde. weiterlesen
Meldung vom 18.05.2021
Heute wurde der mit Spannung erwartete erste digitale Deutsche Kinder- und Jugendhilfetag eröffnet. Mit dabei der AWO Bezirk Westliches Westfalen. weiterlesen
Meldung vom 11.05.2021
Der erste digitale Deutsche Jugendhilfetag findet vom 18.-20. Mai 2021 statt. Mit dabei die AWO WW. An unserem digitalen Messestand informieren wir über Projekte und Positionen in der Kinder- und Jugendhilfe. weiterlesen
Meldung vom 01.05.2021
Trotz Aussichtslosigkeit hält Armin Laschet oft an seinen Zielen fest. Sogar an Olympia, das er sich im Jahr 2032 an Rhein und Ruhr erträumte. Zwar ist das Thema nach einer offiziellen Absage des IOC schon vom Tisch. Aber was macht er? Einfach weiter… weiterlesen
Meldung vom 29.04.2021
AWO International und der AWO Bundesverband rufen zu Solidarität mit Indien auf und fordern eine engere globale Zusammenarbeit im Kampf gegen die Pandemie. weiterlesen
Meldung vom 27.04.2021
Vom 18. bis 20. Mai 2021 findet der 17. Deutsche Kinder- und Jugendhilfetag statt – in diesem Jahr und zum ersten Mal ausschließlich digital. Die AWO ist mit zehn Fachveranstaltungen beim DJHT-Fachkongress und vier Ständen bei der Fachmesse vertreten. weiterlesen
Meldung vom 21.04.2021
Die Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege NRW (LAG FW) fordert einen dauerhaft gesicherten sozialen Arbeitsmarkt für Langzeitarbeitslose. weiterlesen
Meldung vom 20.04.2021
Auf sinkende Auftragslagen folgen Gehaltskürzungen / Beschäftigte geraten zunehmend in finanzielle Not weiterlesen
Meldung vom 15.04.2021
Belastungen von Sorge-Arbeit in der Pandemie sichtbar machen – hierzu sprach unsere Fachfrau Michelle Borkowski auf dem Parteitag der SPD Bochum. weiterlesen