Kinder- und Jugendwettbewerb - „Make some noise – wofür wirst Du laut…“

06.05.2019

Kinder-und Jugendwettbewerb startet im AWO-Jubiläumsjahr

Die Arbeiterwohlfahrt wird in diesem Jahr 100. Die AWO ist stolz auf die Leistungen der Vergangenheit, blickt aber genauso auf die Gegenwart und zukünftige Herausforderungen. So veranstalten die AWO NRW und das Landesjugendwerk der AWO NRW gemeinsam einen Kinder- und Jugendwettbewerb unter dem Motto „Make some noise – wofür wirst du laut“, mit dem Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 21 Jahren aufgerufen sind, ihre aktuellen Themen zu benennen und Stellung zu beziehen.
Ob Themen wie Klima, Umwelt, soziale Gerechtigkeit, solidarisches Zusammenleben, Toleranz untereinander, ob in der Gesellschaft, im Freundeskreis, in der Schule oder Familie - mit Spaß und Kreativität können sich Kinder und Jugendliche in unterschiedlichster Form mit ihren Themen kritisch auseinandersetzen und auch Zukunftsperspektiven aufzeigen.

Alles ist hierbei möglich: Einen Text schreiben, ein Bild gestalten, einen Rap singen oder ein Video drehen. Das Ergebnis kann unter www.jw-awo-wettbewerb.de hochgeladen werden. Alle Kinder und Jugendlichen aus NRW im Alter von 6 bis 21 Jahren sind aufgerufen, sich zu beteiligen. Beiträge können alleine, in einer Kleingruppe oder auch im Klassenverband erstellt werden. Abgabeschluss ist der 15.09.2019. Es winken tolle Geldpreise, die im Rahmen einer Preisverleihung im Dezember 2019 überreicht werden.

Torsten Otting, Geschäftsführer des Landesjugendwerkes: „Kinder und Jugendliche haben eigene Meinungen und Ansichten. Im Augenblick bringen viele von ihnen diese jeden Freitag auf die Straße. Wir wollen ein Forum bieten, diese Meinungen, Erfahrungen und auch Visionen kreativ einzubringen. Dies kann sich auf das persönliche Umfeld, auf Schule, Familie oder Freundeskreis, aber auch Einschätzungen zu globalen Themen aus Politik und Gesellschaft beziehen.“

Weitere Infos gibt es auf der Homepage (www.jw-awo-wettbewerb.de) oder direkt beim Landesjugendwerk der AWO NRW, Tel. 0211 35 38 29.

Flyer als PDF

Weitere Nachrichten

Meldung vom 06.03.2019
Unter diesem Titel befasst sich eine, vom AWO Kreisverband Herne mitorgansierte Tagung am 21. März 2019 mit Strategien zur Bekämpfung von Kinder-, Jugend- und Familienarmut. weiterlesen
Meldung vom 01.03.2019
Was erlauben Hubertus Heil? Der Arbeitsminister setzt sich einfach über den Koalitionsvertrag hinweg! weiterlesen
Meldung vom 28.02.2019
Die Offene Ganztagsschule steht seit Jahren kontinuierlich vor großen Herausforderungen. weiterlesen
Meldung vom 26.02.2019
Das Projekt Zukunft mit Herz gestalten bietet für AWO-Mitglieder eine Ausbildung „Demokratieförder*innen“ an. weiterlesen
Meldung vom 22.02.2019
Seit 40 Jahren organsiert ZWAR e.V. (Zwischen Arbeit und Ruhestand) basisdemokratische Gruppen älterer Menschen. 10.000 Seniorinnen und Senioren bilden in ganz NRW ein Netzwerk für gemeinsame Aktivitäten und gegenseitige Hilfe. weiterlesen
Meldung vom 20.02.2019
Heute ist der Internationale Tag der sozialen Gerechtigkeit. Im Jahr, in dem die AWO 100 Jahre alt wird, wollen wir ein ganz besonderes Zeichen gegen soziale Kälte setzen! weiterlesen
Meldung vom 15.02.2019
Die AWO hat beim Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages die Petition: Eigenanteil bei stationärer Pflege begrenzen! eingebracht, die heute online geht: weiterlesen
Meldung vom 13.02.2019
2019 hat das Lotte-Lemke-Bildungswerk wieder ein vielseitiges Programm im Bereich „Kinder–, Jugend– und Familienhilfe“ zusammengestellt weiterlesen
Meldung vom 13.02.2019
Die aktuelle Runde der laufenden Tarifverhandlungen zwischen den Tarifpartnern ver.di und den AWO-Arbeitgebern in NRW fand in einem ausgesprochen konstruktiven Klima statt und brachte Bewegung in die Gespräche. weiterlesen
Meldung vom 12.02.2019
Die Arbeiterwohlfahrt NRW ist überzeugt, dass die laufenden Tarifverhandlungen mit der Gewerkschaft ver.di zu einem konstruktiven Abschluss gebracht werden können. weiterlesen