Fachtag rückt wohnungslose junge Menschen in den Blick

07.02.2018

Die LAG Jugendsozialarbeit und die LAG Streetwork NRW haben am vergangenen Dienstag auf die Zeche Carl (Essen) eingeladen. Das Thema des Fachtags lautete: „(R)ausgeflogen und kein Dach über´m Kopf“.

Über 100 teilnehmende Fachkräfte aus Jugendsozialarbeit, Streetwork und Notschlafstellen setzten sich mit der Situation junger wohnungsloser Menschen in NRW auseinander.

Nach der Begrüßung durch Anke Mützenich vom (MKFFI - Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW) und dem fachlichen Aufschlag von Prof. Dr. Birgit Reißig (Deutsches Jugendinstitut - DJI) stand die Praxis im Vordergrund – unter anderem mit einem anregenden Workshop mit Prof. Dr. Dirk Nüsken (ev. Hochschule Bochum) zu den Pfaden im „Rechtsdschungel“ der notwendigen Schnittstellen, mit denen wohnungslose junge Menschen bestmöglich unterstützt werden sollten.

Weitere Nachrichten

Meldung vom 02.08.2018
#401 GE. Der Steiger entdeckt seine heimliche Liebe zu Gelsenkirchen. weiterlesen
Meldung vom 24.07.2018
Während Ex-Wirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) in seiner Funktion als Präsident des bpa Arbeitgeberverband e.V. sein Verhältnis zu Tarifverträgen klärt und alternativ für Arbeitsvertragsrichtlinien in der Pflege wirbt, greift bpa Präsident Bernd Meurer frontal die AWO an. weiterlesen
Meldung vom 16.07.2018
8 Frauen und 9 Männer zu Erziehern ausgebildet Der AWO Bezirk Westliches Westfalen hat die ersten Absolventen des ESF-Projektes „Quereinstieg - Männer und Frauen in Kitas“ verabschiedet. weiterlesen
Meldung vom 01.07.2018
Der Steiger hat sich für uns auf der Seniorenmesse umgeschaut. Die von Gesundheitsminister Jens Spahn versprochenen 13.000 Pflegekräfte hat er nicht gefunden. weiterlesen
Meldung vom 29.06.2018
Die AWO NRW geht in die Offensive und reagiert auf Aussagen von Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU). weiterlesen
Meldung vom 29.06.2018
Im Jeanette-Wolff-Seniorenzentrum der AWO in Wohngruppen weiterlesen
Meldung vom 22.06.2018
Mit dem Tag ihrer Volljährigkeit entlassen Jugendämter Jugendliche oft aus ihrer Verantwortung. Dabei brauchen viele eine längere Betreuung, die bis zum Alter von 27 Jahren auch möglich ist. weiterlesen
Meldung vom 20.06.2018
Knapp 60 Prozent der rund 47.000 schwerbehinderten Arbeitslosen in NRW sind hochqualifiziert. Die Wirtschaft könnte sie als Fachkräfte einsetzen. weiterlesen
Meldung vom 07.06.2018
Multimedia-Projekt des zum 100. Jubiläum der AWO in 2019: Projektwoche mit 140 Studierenden gestartetweiterlesen
Meldung vom 05.06.2018
AWO-Aktionswoche setzt bis zum 8. Juni Zeichen gegen Überschuldung weiterlesen