AWO-Expertise gefragt

06.02.2017

AWO Expertin referiert über junge Geflüchtete

Eine Expertin des AWO Bezirksverbandes war zu Gast beim „3. Ruhrgebietskongress zur Kinder- und Jugendgesundheit“ in Essen. Unsere Fachfrau Xenja Winziger (Referat Kinder-, Jugend- und Familienhilfe) hat dort über die Schwierigkeiten von geflüchteten Kindern und Jugendlichen berichtet.

Schirmherrin und Hauptrednerin war Ministerpräsidentin Hannelore Kraft. Zentrales Anliegen des Kongresses ist der Austausch von Akteuren aus Gesundheitsversorgung, Bildungswesen, Jugendhilfe und Wohlfahrt.

„Geflüchtete Kinder und Jugendliche haben grundsätzlich einen Anspruch auf Hilfsangebote, und es gibt auch ein vielfältiges Angebot“, so Winziger. Das Problem sei jedoch oft, dass die Familien ihre  Ansprüche und Möglichkeiten nicht kennen. Dies habe auch die groß angelegte Studie „Young Refugees NRW“ gezeigt, die der AWO Bezirksverband Westliches Westfalen im vergangenen Jahr vorgestellt hat. „Es mangelt daran, dass die Menschen nicht informiert werden“, fast Winziger zusammen. Viele wüssten nicht, dass es etwa Erziehungsberatungen, Ansprüche auf Kita-Plätze oder Sprachkurse gibt.

Zudem geben es in vielen Fällen ausländerrechtliche oder asylrechtliche Hürden: „Traumatisierte Kinder, die sich noch im Anerkennungsverfahren befinden, haben nur Anspruch auf ärztliche Akutversorgung.“ Diese Kinder und Jugendlichen bräuchten aber therapeutische Hilfen. Generell seien die Angebote für traumatisierte Geflüchtete rar und mit langen Wartezeiten verbunden.
Ähnlich sieht es im Bereich der Kinderbetreuung aus, etwa mit Blick auf Kita-Plätze. In vielen Regionen gibt es hiervon zu wenig. „Der Kita-Besuch ist aber wichtig, damit geflüchtete Kinder sich bei uns integrieren können. Denn lernen sie unsere Sprache und unsere Kultur kennen.“

Weitere Nachrichten

Meldung vom 26.02.2017
Das ESF-Projekt des AWO Bezirksverbandes Westliches Westfalen „Quereinstieg - Männer und Frauen in Kitas“ ist ein voller Erfolg. weiterlesen
Meldung vom 22.02.2017
Der AWO Bezirksverband Westliches Westfalen lädt am Freitag, 31. März, zur Abschlusstagung des Projektes „Young Refugees NRW“ ein. weiterlesen
Meldung vom 17.02.2017
Bevor 2018 die letzte Zeche absäuft, soll unsere Zukunft gesichert werden. weiterlesen
Meldung vom 06.02.2017
AWO Expertin referiert über junge Geflüchtete weiterlesen
Meldung vom 03.02.2017
Ministerium würdigt AWO-Engagement als „Projekt des Monats“ weiterlesen
Meldung vom 13.01.2017
Tarifverhandlungen 2016 / 17 - 2. Mitarbeiter*inneninformation weiterlesen
Meldung vom 10.01.2017
AWO-Arbeitgeber setzen zusätzliches Tarif-Signal bei Kita-MitarbeiterInnen weiterlesen
Meldung vom 06.01.2017
Rund ums Thema „Kredite und Schulden“ berichtet WDR 2 am Donnerstag, 12. Januar. weiterlesen
Meldung vom 01.01.2017
Das Jahr 2017 wird natürlich geprägt von den Wahlen in NRW und im Bund. „Der Steiger" wirft einen Blick voraus in den Mai und den September. Sein besonderes Interesse gilt hierbei dem Frauenanteil auf den Reservelisten der freien Demokrat*innen. weiterlesen